Alfred Murach , Meine Familiengeschichte

Personenangaben 486

Pasche Fischmann

m, #12126, + 1612

Familie: Cattrina Bethge (, gest. 1612)

Biografie

Pasche Fischmann starb 1612 mitJahr(en.)1
RefNr.: 12126.
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Hans Bethge

m, #12127, * 1571

Eltern

VaterHans Bethge (* 1525, + 1603)
MutterCatharina Holtzhausen (* 1530)

Biografie

Hans Bethge wurde geboren1571 Die Abstammung von Hans ist nicht einwandfrei nachzuweisen,ist jedoch als sehr wahrscheinlich anzusehen.1
RefNr.: 12127. Hans Bethge war 1617 in Schwaneberg, Sachsen Anhalt, wird lediglich 1617 als Zeuge bei der Ehestiftung des Merten Tegeder und der Anna Betke,Tochter des Valtin, mit der Wohnsitzangabe Schwaneberg genannt.1
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Kersten Bethge

m, #12128, * 1571

Eltern

VaterHans Bethge (* 1525, + 1603)
MutterCatharina Holtzhausen (* 1530)

Familie: Catharina Tegeder (geb. geschätzt 1582)

SohnMartin Bethge (* 1612)

Biografie

Kersten Bethge wurde geboren1571 Die Abstammung von Hans ist nicht einwandfrei nachzuweisen,ist jedoch als sehr wahrscheinlich anzusehen.Wegen der parallelen Verwandschaft der beiden Eheleute mit Bastian Holzhausen und seiner zweiten Frau und des Vornamens Kersten wird auf die Abstammung von Hans Betke in Schwanewede geschlossen.1
RefNr.: 12128. Kersten Bethge war Ackermann.Kersten und seine Frau hatten 1/2 Hufe Acker vor Meitzendorf geerbt und wurden 1612 belehnt.1612.1
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Catharina Tegeder

w, #12129, * geschätzt 1582

Eltern

VaterHenning Tegeder (+ 1612)
MutterMargarethe (Metta) Grothe (+ 1612)

Familie: Kersten Bethge (geb. 1571)

SohnMartin Bethge (* 1612)

Biografie

Catharina Tegeder wurde geboren geschätzt 1582.
Catharina Tegeder wohnte in Dahlenwarsleben, Wolmirstedt, vor 1612.1
Zuletzt bearbeitet21 Juli 2020

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Henning Tegeder

m, #12130, + 1612

Familie: Margarethe (Metta) Grothe (, gest. 1612)

TochterCatharina Tegeder+ (* geschätzt 1582)

Biografie

Henning Tegeder starb 1612 mitJahr(en) in Dahlenwarsleben, Wolmirstedt.1
RefNr.: 12130.
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Margarethe (Metta) Grothe

w, #12131, + 1612

Familie: Henning Tegeder (, gest. 1612)

TochterCatharina Tegeder+ (* geschätzt 1582)

Biografie

Margarethe (Metta) Grothe starb 1612 mitJahr(en) in Dahlenwarsleben, Wolmirstedt.1
RefNr.: 12131.
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Martin Bethge

m, #12132, * 1612

Eltern

VaterKersten Bethge (* 1571)
MutterCatharina Tegeder (* geschätzt 1582)

Biografie

Martin Bethge wurde geboren1612.1
RefNr.: 12132. Martin Bethge war 1652 wurde als Erbe mit der 1/2 Hufe Acker vor Meitzendorf belehnt , mit der seine Eltern 1612 belehnt wurden.1
Zuletzt bearbeitet26 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Hans Bethge

m, #12133, * 1563

Eltern

VaterValentin Bethge (+ 1567)
MutterCatharina Rusche (+ 1605)

Biografie

Hans Bethge wurde geboren1563.1
RefNr.: 12133. Hans Bethge war Hans hatte anfangs ein Ackergut in Bahrendorf (ösltl. Nachbarort von Altenweddingen,gab dieses jedoch 1600 ab und erwarb für 1500 Taler ein Ackergut mit zugehörigen 5 Hufen und 1/4 Hufe Acker in Atzendorf , das zuvor Hans Danzmann gehörte.1
Zuletzt bearbeitet28 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Valentin (Valtin) Bethge

m, #12134, + 1620

Eltern

VaterValentin Bethge (+ 1567)
MutterCatharina Rusche (+ 1605)

Familie: Sanna Pflugmacher (, gest. 1620)

TochterAnna Bethge (* 1597)

Biografie

Valentin (Valtin) Bethge starb 1620 mitJahr(en.)1
Valentin (Valtin) Bethge war Er hat anscheinend nach dem Tod derMutter dessen Ackergutübernommen. in Altenweddingen, Sachsen Anhalt.1
Zuletzt bearbeitet21 Juli 2020

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Sanna Pflugmacher

w, #12135, + 1620

Eltern

VaterAndreas Pflugmacher (+ 1595)

Familie: Valentin (Valtin) Bethge (, gest. 1620)

TochterAnna Bethge (* 1597)

Biografie

Sanna Pflugmacher starb 1620 mitJahr(en.)1
RefNr.: 12135.
Zuletzt bearbeitet28 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Andreas Pflugmacher

m, #12136, + 1595

Familie:

TochterSanna Pflugmacher+ (+ 1620)

Biografie

Andreas Pflugmacher starb 1595 mitJahr(en.)1
RefNr.: 12136. Andreas Pflugmacher war Ackermann in Eggersdorf, Schönebeck,1595.1
Zuletzt bearbeitet28 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Anna Bethge

w, #12137, * 1597

Eltern

VaterValentin (Valtin) Bethge (+ 1620)
MutterSanna Pflugmacher (+ 1620)

Familie: Merten Tegeder (geb. etwa 1592, gest. nach 1617)

Biografie

Anna Bethge wurde geboren1597.1
RefNr.: 12137.
Zuletzt bearbeitet28 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Merten Tegeder

m, #12138, * etwa 1592, + nach 1617

Eltern

VaterMerten Tegeder (* 1555)
MutterN.N. N.N. (* etwa 1560)

Familie: Anna Bethge (geb. 1597)

Biografie

Merten Tegeder wurde geboren etwa 1592 Er war ein Sohn aus de zweiten Ehe seines Vaters.1 Er starb nach 1617 mitJahr(en.)
Zuletzt bearbeitet22 Juli 2020

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Prißa__(_Prisca_) Lüdemann

w, #12139, * etwa 1520

Eltern

VaterPalm Lüdemann (* etwa 1495)

Familie 1: Lüdicke Tegeder (geb. 1515 1520, gest. 1597 1604)

SohnCaspar Tegeder+ (* 1558 1560, + 1612 1613)
SohnHenning Tegeder (* 1546)
SohnJochim Tegeder (* etwa 1547)

Familie 2: Peter Riecke (, gest. vor 1545)

Biografie

Prißa__(_Prisca_) Lüdemann wurde geboren etwa 1520.1
Zuletzt bearbeitet22 Juli 2020

Quellenangaben

  1. [S39] Sonderband 8 Dr. Nagel Bördeahnen Teil II

Mewes (Matthias) Bethge

m, #12140, + 1490

Eltern

VaterBarthold Bethge (+ 1483)

Familie:

SohnHans Bethge+ (* 1470)

Biografie

Mewes (Matthias) Bethge starb 1490 mitJahr(en) Nach dem dompropstlichen Zinsregister von 1490 besaß seine Witwe 1 3/4 Hufen von dieser Grundherrschaft.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Barthold Bethge

m, #12141, + 1483

Eltern

VaterHans ?Barthold ? Bethge (* 1370, + 1392)

Familie:

SohnMewes (Matthias) Bethge+ (+ 1490)
SohnHans Bethge (+ 1490)
SohnLentze (Lorenz) Bethge+ (* 1435, + 1490)

Biografie

Barthold Bethge starb 1483 mitJahr(en) in Altenweddingen, Sachsen Anhalt, Sein Tod wird im dompropstlichen Zinsregister extra vermerkt. Im Anschluß daran befreite der Dompropst dessen Söhne und Enkel vom Latrecht.Damit wurden die Altenweddiger Betkes aus dem Hörigenstand entlassen und zu bäuerlichen Dienstleuten erhoben,sie waren fortan Erbenzinsbauern und mussten im Todesfall das Hofepferd entrichten.1
Barthold Bethge war Ackermann , er wird im Zinsregister der Domprobstei mit seinem Bruder Henning mit 14 Schill. Zinsen von 2 Hufen Acker auf Mesteder Mark (Wüstung sw von Altenweddingen) aufgeführt.Hier besaß die Domprobstei 1521 16 1/2 Hufen Ackerland. B in Altenweddingen, Sachsen Anhalt,1414.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Lentze (Lorenz) Bethge

m, #12142, * 1435, + 1490

Eltern

VaterBarthold Bethge (+ 1483)

Familie:

SohnBarthold Bethge (+ 1492)
SohnBartold Bethge+ (* 1465, + 1539)

Biografie

Lentze (Lorenz) Bethge wurde geboren1435.1 Er starb 1490 mit ~55,Jahr(en) Nach dem dompropstlichen Zinsregister von 1490 besaß er1 3/4 Hufen von dieser Grundherrschaft und auf der Mesteder Wüstungsmark 1 3/4 Hufen.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Hans Bethge

m, #12143, + 1490

Eltern

VaterBarthold Bethge (+ 1483)

Biografie

Hans Bethge starb 1490 mitJahr(en.)1
Hans Bethge war Er war nach Osterweddingen abgewandert und hatte dort einen Hof übernommen. Dieser war eine Lehen des Kosters Berge.Nach dem dompropstlichen Zinsregister von 1490 besaß er 2 1/4 Hufen von dieser Grundherrschaft.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Hans ?Barthold ? Bethge

m, #12144, * 1370, + 1392

Familie:

SohnBarthold Bethge+ (+ 1483)
SohnHenning Bethge (+ 1457)

Biografie

Hans ?Barthold ? Bethge wurde geboren1370 möglicherweise Vater und Sohn !?
Varianten des Familiennamens : Betke,Betge,Betche,Baetge.1
Er starb 1392 mit ~22,Jahr(en) in Altenweddingen, Sachsen Anhalt.1
Hans ?Barthold ? Bethge war Ackermann. 1392 mussten Hans Betke von 2 1/2 Hufen und Barthold Betke von 1/2 Hufe Zins entrichten. in Altenweddingen, Sachsen Anhalt,1392.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Henning Bethge

m, #12145, + 1457

Eltern

VaterHans ?Barthold ? Bethge (* 1370, + 1392)

Biografie

Henning Bethge starb 1457 mitJahr(en.)1
RefNr.: 12145. Henning Bethge war Ackermann , er wird im Zinsregister der Domprobstei mit seinem Bruder Barthold mit 14 Schill. Zinsen von 2 Hufen Acker auf Mesteder Mark (Wüstung sw von Altenweddingen) aufgeführt.Hier besaß die Domprobstei 1521 16 1/2 Hufen Ackerland. in Altenweddingen, Sachsen Anhalt,1414.1 Er war 1457 in Ebendorf, Wolmirstedt, Er war 1457 Kirchvater in Ebendorf und hatte zusammen mit Hermann Voghet und Clawes Brunckow ein an der Ostseite der Kirche eingelassenes Epitaph gestiftet.1
Zuletzt bearbeitet1 Februar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Barthold Bethge

m, #12146, + 1492

Eltern

VaterLentze (Lorenz) Bethge (* 1435, + 1490)

Biografie

Barthold Bethge starb 1492 mitJahr(en.)1
RefNr.: 12146. Barthold Bethge war am 28 Februar 1492 Nach dem ältesten Zinsbuch des Klosters Berge wurde er vom Kloster mit 2 1/2 Hufen Zinsgut belehnt , die ihm sein Vater Lentze überlassen hatte.1
Zuletzt bearbeitet30 Januar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Bartold Bethge

m, #12147, * 1465, + 1539

Eltern

VaterLentze (Lorenz) Bethge (* 1435, + 1490)

Familie:

SohnPeter Bethge (+ 1521)
SohnAlbrecht Bethge+ (+ 1561)
SohnBartold Bethge+ (+ 1562)

Biografie

Bartold Bethge wurde geboren1465.1 Er starb 1539 mit ~74,Jahr(en) Bartold verstarb kurz vor 1539. Zuletzt hatte er noch einen zweiten wüsten (unbewohnten) Hof in Altenweddigen besessen,der wahrscheinlich von seiem Schwiegervater stammte.1
Bartold Bethge war Ackermann . Er übernahm 1492 den elterlichen Hof ,zu dem damals 2 1/2 Hufen Acker des Klosters Berge und je 1 3/4 Hufen auf Altenweddinger und auf Mesteder Wüstungsmark der Dompropstei gehörten. in Altenweddingen, Sachsen Anhalt,1492.1
Zuletzt bearbeitet1 Mai 2018

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Peter Bethge

m, #12148, + 1521

Eltern

VaterBartold Bethge (* 1465, + 1539)

Biografie

Peter Bethge starb 1521 mitJahr(en) Peter verstarb sehr früh ,schon 1521 wird seine Witwe im Zinsregister der Domprostei genannt.1
RefNr.: 12148.
Zuletzt bearbeitet1 Februar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Albrecht Bethge

m, #12149, + 1561

Eltern

VaterBartold Bethge (* 1465, + 1539)

Familie:

SohnBartold (Bertold) Bethge (* 1561)

Biografie

Albrecht Bethge starb 1561 mitJahr(en) Albrecht scheint nicht in Altenweddingen gewohnt zu haben.Sein Name erscheint nur einmal ,und zwar1561 nach seinem Tode bei der Belehnung seines Sohnes.Der zu dieser Zeit dort ungewöhnliche Vorname Albrecht ,könnte vermuten lassen ,dass seine Mutter der früheren Altenweddinger Familie Albrecht entstammt.Die ihm geörenden 3/4 Hufen Acker des Klosters Berge dürftem beim Hof des Bruders Bartold verblieben sein.1
RefNr.: 12149.
Zuletzt bearbeitet1 Februar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994

Bartold (Bertold) Bethge

m, #12150, * 1561

Eltern

VaterAlbrecht Bethge (+ 1561)

Biografie

Bartold (Bertold) Bethge wurde geboren1561 Er scheint ebenfalls nicht in Altenweddigen gewohnt zu haben. Vielleicht gibt es Zusammenhänge mit dem 1556 in Klein Rodensleben genannten Berthold Betke.Dieser hatte Acker des Klosters Meyendorf u Lehen ,seine Nachkommen lassen sich über das folgende Jahrhundert in Klein Rodensleben nachweisen.1
RefNr.: 12150.
Zuletzt bearbeitet1 Februar 2015

Quellenangaben

  1. [S51] Aufsatz Dr.Nagel in FFM 35 ,Heft 2 1994